In der Nacht zum Mittwoch teilte ein Vermieter aus dem Stadtgebiet eine Ruhestörung durch seinen Untermieter mit. Wie sich dann herausstellte, hatte der Untermieter zwei Gäste, mit denen er lautstark in seinem Zimmer feierte. Da die Männer nicht nur Alkohol zugesprochen hatten, sondern auch noch Marihuana konsumierten, wurden sie einer Kontrolle durch die Polizei unterzogen. Dabei konnte noch ein Joint aufgefunden und sichergestellt werden. Die drei Männer verließen die Wohnung, so dass die Ruhe wiederhergestellt war. Jedoch hielt dieser Zustand nicht lange an. Eine halbe Stunde später kehrte der Wohnungsinhaber zurück, beleidigte den Vermieter und stieß diesen zu Boden. Anschließend beschädigte er noch einen Gartenzaun und eine Lampe, bevor er sich erneut entfernte. Gegen den Mann wird nun wegen verschiedener Vergehen ermittelt. pol