Eine Überraschung hatte der VdK-Ortsverband Lautergrund zu Weihnachten für seine Mitglieder in Form eines Preisrätsels parat. Der Sozialverband VdK sieht seine Aufgabe auch darin, soziale Kontakte unter den Mitgliedern zu pflegen. In der zurückliegenden Zeit war dies nicht wie gewohnt möglich. Für den Ortsverband Lautergrund Grund genug, neue Wege zu gehen. Der Vorstand mit Eveline Rau an der Spitze lud die 308 Mitglieder ein, an einem Weihnachtsrätsel teilzunehmen. Es galt, aus drei Geschichten rund um das besondere Fest einen Lösungssatz herauszufiltern.

Für die Vorsitzende war es nicht nur erfreulich, dass sich 58 Mitglieder daran beteiligten, sondern auch dass sie untereinander telefonierten, um sich weiterzuhelfen, wenn einer nicht gleich auf die Lösung kam. "Unser Ziel, unseren Mitgliedern zu zeigen, dass wir auch in schwierigen Zeiten für sie da sind, haben wir erreicht", stellte Eveline Rau zufrieden fest.

Damit sich alle Teilnehmer, die richtige Lösungen eingesandt haben, über einen Preis freuen konnten, stand dem Lautertaler Ortsverband neben der Gemeinde Lautertal, die VR-Bank Coburg auch die Kreuzstein Apotheke zur Seite, um den Lostopf mit Gewinnen zu füllen. Die Vorsitzende selbst bewies ihr Talent und steuerte eigens kreierte weihnachtliche Keramik bei, so dass kein Einsender leer ausgehen musste. Damit bei der Verlosung alles "mit rechten Dingen" zuging, wurde die Ziehung ins Rathaus verlegt, wo Felicitas Wagner das Amt der "Glücksfee" übernahm und Zweiter Bürgermeister Martin Rebhan als "Aufsichtsbeamter" fungierte. Die Gewinner wurden durch die Vorsitzende benachrichtigt. mr