Beim zweiten Heimspiel der Saison hatten die Bayernliga-Frauen der Spvg Eicha den Aufsteiger vom FFC Wacker München II zu Gast. Nach dem ersten Saisonsieg wollte die Elf von Trainer Kodra ihren nächsten Sieg einfahren.
In der Anfangsviertelstunde bot sich eine Partie auf Augenhöhe mit einem leichten Chancen-Übergewicht für die Heimmannschaft. Den Führungstreffer erzielten aber die Gäste. In der 17. und 21. Minute erwischte es die Trächerinnen mit einem Doppelschlag und so lag man bis zur Pause früh mit 0:2 zurück.
In der zweiten Hälfte nahm Eicha das Spiel von Anfang an in die Hand. Baute durch frühes Stören im Spielaufbau Druck auf die Münchnerinnen auf. So gelang dieses Mal den Trächerinnen ein Doppelschlag. Zwei Minute nach Wiederanpfiff erzielte Julia Fellisch nach einem Abspielfehler der Gästetorhüterin den Anschlusstreffer.
Kurz darauf verwertete Lisa Leitzinger einen Eckball zum Ausgleich. In der 70. Minute gingen aber die Gäste unerwartet wieder mit 2:3 in Führung. Die Antwort der Eichaer ließ aber nicht lange auf sich warten. So setzte sich Julia Fellisch auf der linken Außenbahn durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß verwandelte Lisa Sommer sehenswert zum 3:3. Selina Zeitler setzte nach einem abgewehrten Eckball nach und schoss Eicha unhaltbar zur Führung. Bis in die Nachspielzeit hatte die Heimmanschaft das Spiel in der Hand, doch in der dritten Minute der Nachspielzeit erzielten die Münchnerinnen mit einem Freistoß den 4:4-Endstand. Aufgrund der ernormen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte war es am Ende ein unglückliches Remis.


Noch ein Heimspiel

Am Samstag spielt die 1. Mannschaft wieder zu Hause und empfängt dabei um 15 Uhr den SV Thenried. Die 2. Mannschaft, die ihr Heimspiel mit 6:4 gewann, tritt Samstag auswärts gegen den FFC Hof II an. fe