Im voll besetzten Gerätehaus fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schwürbitz statt. Vorsitzende Ingrid Funk blickte zurück auf die vielen mit Erfolg gemeisterten Veranstaltungen, die neben den offiziellen Einsätzen viel Spaß und auch finanziellen Erfolg brachten. Ausführlich blickte Schriftführerin Manuela Wich aufs abgelaufene Jahr zurück.
Kommandant Marcel Heine blickte auf eine hervorragende Leistungsbilanz. Es wurden rund 1330 Stunden bei Übungen und Einsätzen geleistet. 2016 war die Feuerwehr Schwürbitz bei 13 Brandeinsätzen, 4 Technischen Hilfeleistungen und 12 freiwilligen Leistungen im Einsatz. Jugendleiterin Laura Heid berichtete über viele geleistete Stunden der Jugendabteilung. Es kamen hierbei bei 85 Übungen und Treffen über 500 Stunden zusammen. Tamara Stettner brachte den Einsatzbericht der Feuerwehrkids vor.
Kassenwart Uwe Lindner berichtete von einem ordentlichen Kassenbestand und finanziell guten Veranstaltungen des Feuerwehrvereins. Kreisbrandmeister berichtete über die Aktivitäten auf Kreisebene. Die Umstellung auf digitale Alarmierung ziehe sich noch hin.
Anschließend wurde Jonas Heid zum Feuerwehrmann befördert. Für 25 Jahre wurden die Gründerinnen der Damenfeuerwehr Monika Dumproff, Ilse Fischer, Kerstin Kober und Alexandra Mayer geehrt. Alfred Witzgall ist ebenfalls 25 Jahre im Verein dabei. 50 Jahre dabei ist Erich Wich, der lange Zeit auch Schriftführer der Wehr war. Für 60-jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Georg Stettner geehrt. Stolze 70 Jahre im Verein ist Rudolf Plötz. Die Vorsitzende Ingrid Funk nannte ihn einen "Feuerwehrmann, der im ganzen Landkreis bekannt ist". Stefan Bauer lud am Ende der Versammlung zum Erste-Hilfe-Kurs ein, der am 4. März im Gerätehaus stattfindet. Hierzu können sich Interessenten unter der Nummer 0171/241 3359 anmelden. Am 4. Februar findet das beliebte Schlachtfest der Wehr im Gerätehaus statt. sf