Bis gestern Nachmittag sind fünf weitere positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt worden. Die Anzahl der aktuell im Landkreis Infizierten liegt somit bei 58. Einschließlich dieser Personen befinden sich derzeit 223 Landkreisbürger in Quarantäne.

Im Klinikum Kulmbach werden momentan acht Patienten stationär betreut, keiner davon intensiv. Fünf der stationär betreuten Patienten haben ihren Wohnsitz außerhalb des Landkreises.

Von den aktiv Infizierten fallen 32 Fälle in die letzten sieben Tage. Der aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach bewegt sich mit 44,71 weiterhin auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. "Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass dies nur eine Momentaufnahme und kein Grund dafür ist, nachlässig zu werden. Wir wissen, innerhalb kürzester Zeit können sich die Dinge schlagartig ändern. Das Virus ist unberechenbar", erklärt Landrat Klaus Peter Söllner.

Er appelliert daher an alle Mitbürger, die Regeln weiterhin einzuhalten und der Corona-Strategie der Bayerischen Staatsregierung zu folgen: "Nur gemeinsam können wir es schaffen!" Weiterführende Informationen zu Covid-19 und eine Übersicht der aktuellen Corona-Zahlen finden Interessierte unter www.landkreis-kulmbach.de/coronavirus. red