Der Landkreis Bamberg ist nicht nur eine radfreundliche, sondern auch eine radaktive Region. Im Rahmen der bundesweiten Aktion "Stadtradeln" überreichte jetzt Landrat Johann Kalb (CSU) den Gewinnern Urkunden und attraktive Preise. Kalb, der auch selbst aktiv die Aktion unterstützte, freut sich in der Mitteilung aus dem Landratsamt: "Wir sind alle zusammen 3,39 Mal um den Äquator geradelt".

Im Aktionszeitraum vom 4. bis zum 24. Juni sammelten 522 Landkreisbewohner gemeinsam 136 037 Kilometer. Im Vergleich zum Jahr 2017 konnte sich der Landkreis hinsichtlich Teilnehmerzahl und gefahrener Kilometer deutlich steigern. Im vergangenen Jahr hatten 401 Teilnehmer 102 631 Kilometer gesammelt.

Mit 80 Personen stellte das Team "Vitusflitzer" aus Hirschaid die meisten Teilnehmer, das Team mit den meisten Kilometern war die Stadt Schlüsselfeld/RSV Concordia Elsendorf mit insgesamt 14 740 gefahrenen Kilometern. Als Team mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Kopf siegten die "Bambergkids" mit 478 Kilometern. Als beste Einzelradlerin erreichte Leana Vogel mit 846 Kilometern und als bester Einzelradler - wie bereits im vergangenen Jahr - Marcus Nowak mit 1627 Kilometern das Siegerpodest.

Viele Kommunen aus dem Landkreis hatten sich aktiv beteiligt und auch die Feierabend-Radtour mit dem Landrat fand wieder großen Anklang. Für die aktive Teilnahme an der Aktion "Stadtradeln" werden die Gemeinden erneut mit einer Baumpflanzaktion belohnt.

Kalb bedankte sich bei allen Partnern und Sponsoren des "Stadtradelns": "Dank Ihrer Unterstützung können wir Jahr für Jahr Teil dieser tollen Aktion sein und attraktive Preise an die Gewinner vergeben. Natürlich werden wir 2019 wieder kräftig in die Pedale treten." red