Der "Biosphären Land.Kinder.Garten am Eschenbach" ist mitten in der Ackersaison. Begleitet werden die Kinder von der Gemüse-Ackerdemie der AckerRacker e.V.. Die fleißigen kleinen Gärtnerinnen und Gärtner haben schon viel gelernt, gepflanzt und hoffen auch dieses Jahr wieder auf eine fette Ernte. Letztes Jahr hatten sie eigene Radieschen, Zucchini, Mais, Zuckererbsen, Mangold und Gurken auf dem Frühstückstisch. Damit die Kinder lernen, den Naturkreislauf des Gemüseanbaues besser umzusetzen, begleitet sie Handpuppe "Rudi Radieschen" auf den Acker. Weil die Arbeit auf dem Acker sehr gut in den Kita-Alltag integriert wurde, gehört die Kindervilla nun zu den "AckerPerlen", eine Auszeichnung der Akademie. Neuer Kooperationspartner des Kindergartens ist der Obst- und Gemüseverein Obereschenbach, der einen Pflanz- und Pflegewettbewerb zum Thema: "Wie groß wird eine Sonnenblume?" startet. Hierzu wurden 25 Sonnenblumen von Vereinsmitgliedern vorgezogen und gemeinsam mit den Kindern eingepflanzt. red