Lahm — Mit einem klaren Erfolg holte sich der Spitzenreiter SKV Versbach beim SKK Helmbrechts beide Punkte und baute seine Führung in der Kegler-Regionalliga Ober-/Unterfranken aus, da der TSV Hollstadt beim SKC Steig Nindlach deutlich unterlag. Mit viel Glück rettete der favorisierte TSV Lahm beim 5:3-Erfolg die beiden Punkte gegen den PSW 21 Kitzingen.

Regionalliga Ofr./Ufr., Herren

TSV Lahm -
PSW 21 Kitzingen 5:3
Eine überaus spannende Partie lieferten sich die Lahmer mit den Kitzingern. Drei Duelle gewann jedes Team, sodass die Gesamtholzzahl entscheiden musste. Hier hatte der TSV mit drei Holz (3170:3167) die Nase vorn und sicherte sich die Mannschaftspunkte zum 5:3-Sieg.
Nach den Startpaarungen hatten die Lahmer einen 2:0-Vorsprung und 78 "Gute" erspielt. Ulf Böhm (517/163), diesmal in der Startformation, siegte gegen Gerhard Schwarzer (486/142) mit 3:1 Sätzen. Der Tagesbeste, Edwin Zang (576/206), ließ dem Kitzinger Uwe Gast (529/176) keine Chance und siegte ebenfalls mit 3:1 Sätzen.
Den dritten Mannschaftspunkt holte dann Daniel Stang (515/164), der fehlerfrei gegen Siegfried Bohn (514/170) bei 2:2 Sätzen knapp die Oberhand behielt. Der TSVler Gerald Lutter (523/171) unterlag allerdings Christian Bohn (541/171) mit 1:3 Sätzen. Doch noch führte Lahm mit 3:1 und 61 Holz.
Doch die Unterfranken machten es nochmals spannend, holten Keil für Keil auf und gewannen auch die beiden Duelle. Helmut Lutter (525/159) konnte trotz starken Spiels auf die Vollen die 1:3-Satzniederlage gegen Marcel Markert (558/208) nicht verhindern und gab im Räumen 49 Kegel ab. Christian Schmidt (514/152) unterlag gegen Michael Schwarzer (539/190) in allen vier Sätzen, wobei sein Kontrahent 38 Holz mehr räumte, doch drei Holz retteten die TSVler noch ins Ziel.

Regionalliga Ofr./Ufr., Damen

Der Tabellenführer der Damen-Regionalliga, SKC Post Franken Coburg, wurde beim SKC Steig Bindlach II seiner Favoritenrolle gerecht. Der TSV Lahm unterlag beim FV 09 Sulzheim mit 2:6 und verpasste damit den Sprung ins Tabellenmittelfeld.
FV 09 Sulzheim -
TSV Lahm 6:2
Sulzheim zog gleich mit 2:0 in Front und schrieb noch 152 Holz. Lahms Martina Kraus (446) unterlag gegen die Tagesbeste, Kathrin Scheder (541), in allen vier Sätzen. Anna Schunk (477) hatte gegen Anita Pfeuffer (534) wenig zu bestellen und verlor mit 0,5:3,5. In der Mitte glichen die TSVlerinnen aus. Anja Thomas (478) holte beim 2:2 den Punkt durch die bessere Holzzahl. Zwei Holz mehr bei 2:2-Sätzen reichten Sabine Kochmann (515) gegen das Duo Rosalinde Scheder (249) und Simone Schäfer (252) zum Punkt. Am Ende verlor Katharina Böhm (480) trotz besserer Holzzahl gegen Sandra Schraut (470) mit 1:3. Marina Vondran (519) musste sich gegen Julia Wetz (532) mit 1:3 geschlagen geben. Dazu holte der FV mit der besseren Gesamtholzzahl (3052: 2915) zwei weitere Zähler. lipp