Wenn am Montag, 6. Januar, der Startschuss für den "Kersbacher Dreikönigslauf" fällt, gelten für den motorisierten Verkehr wieder Einschränkungen. Wie das Straßenverkehrsamt der Stadt Forchheim dazu mitteilt, gelten die Regeln für die 33. Auflage der Veranstaltung von 6 bis 14 Uhr und überwiegend im Stadtteil Kersbach.

Die Sperrungen

Während der Veranstaltung werden demnach folgende Straßen für den gesamten Verkehr gesperrt: die Waldstraße ab Einmündung FO 2 (Baiersdorfer Str.) bis FO 26 (Poxdorfer Str.) sowie die Einmündungen der Straßen Sportplatzstraße, Großer Weiher, Fasanenstraße, Heideweg, Ginsterweg und Schwalbenweiher zur Waldstraße.

Außerdem die Poxdorfer Straße ab Einmündung Baiersdorfer Straße bis Einmündung Waldstraße sowie die Einmündungen der Straßen Ginsterweg, Fliederweg, Sportplatzstraße und Pfarrgartenstraße zur Poxdorfer Straße. Weiterhin die Baiersdorfer Straße ab Einmündung Waldstraße sowie die Einmündungen der Straßen Blütenstraße und Pfarrgartenstraße zur Baiersdorfer Straße.

Maximal Tempo 30

Gesperrt werden den Angaben der Stadt Forchheim zufolge auch die Kersbacher Straße nach Einmündung Herrnstraße bis Kreuzung Bahnhofstraße/Pfarrer-Burger-Straße sowie die Einmündungen der Straßen Kirchenring, Schneidergasse, An der Point, Gosberger Straße zur Kersbacher Straße, der Wirtschaftsweg zwischen Einmündung FO 25 (Bahnhofsstraße), die Einmündung FO 2 Baiersdorfer Straße und die FO 2 ab Autobahnauffahrt A 73 Baiersdorf Nord in Fahrtrichtung Kersbach.

Während der Veranstaltung wird im Bereich der Bahnhofstraße zwischen Einmündung Kersbacher Straße und Einmündung Wirtschaftsweg eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern angeordnet.

Die Umleitung erfolgt über die Pfarrer-Burger-Straße, die Gosberger Straße und die Herrnstraße. Während der Veranstaltung wird das Halten und Parken beidseitig in der Waldstraße sowie Herrnstraße nicht gestattet. red