Da alle Büchereien ab 1. Dezember aufgrund der von der bayerischen Staatsregierung beschlossenen Verschärfungen schließen müssen, möchten die Büchereien in Ramsthal und Thulba vorher noch vielen Lesern die Möglichkeit bieten, sich mit neuen Büchern einzudecken. Die Bücherei Ramsthal verlängert am Sonntag, 29. November, ihre Öffnungszeiten von 10 bis 12.30 Uhr. Das Team hat viele schöne Weihnachtsbilderbücher eingestellt sowie Back- und Bastelbücher für die Weihnachtszeit. Aus der Austauschbücherei wurden aktuelle Romane, Krimis, Bilder- und Sachbücher besorgt. Alle Rückgabetermine, die in die Schließung fallen, werden automatisch verlängert - es fallen keine Überziehungsgebühren an. "Wann ein geregelter Büchereibetrieb wieder sein darf, wissen wir noch nicht", meint Büchereileiterin Christine Neder, die allen Lesern dazu rät, sich gut mit Büchern einzudecken und ausdrücklich das Hamstern von Büchern empfiehlt. Zunächst gilt die Schließung bis 20. Dezember.

Das Team der Katholisch-Öffentlichen Bücherei Markt Oberthulba erwartet an den beiden verbleibenden Öffnungstagen am letzten Novemberwochenende ebenfalls noch einen großen Besucheransturm. Um dem gerecht zu werden, werden die Öffnungszeiten auch hier entsprechend nach Bedarf verlängert. Es entstehen ebenfalls keine Versäumnisgebühren - alle bereits ausgeliehenen Medien werden automatisch verlängert! red