Zahl der Plätze in der Kirche beschränkt

Die evangelische Kirchengemeinde Heiligkreuz weist darauf hin, dass in diesem Jahr bei den Weihnachtsgottesdiensten in der Heiligkreuzkirche aufgrund der gesperrten Empore nur rund 300 Plätze zur Verfügung stehen. Das ist bei der Planung des Gottesdienstbesuches für Heiligabend zu bedenken. Die Kirchengemeinde wird aus diesem Grund zur Christvesper zwei Gottesdienste anbieten, den einen um 17 Uhr, den anderen um 18.30 Uhr. Leider ist es nicht möglich das Gottesdienstangebot für Familien zu erweitern. Erfahrungsgemäß gibt es genügend Plätze in der Christmette um 22 Uhr und bei den Festgottesdiensten am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag (Beginn jeweils 10 Uhr). red
35 Coburger
weniger im November

Aus der aktuellen Statistik des Einwohnermeldeamts geht hervor, dass Coburgs Bevölkerung im November um 35 Personen abgenommen hat - von 41 352 auf 41 317. Der Ausländeranteil liegt bei 4303 Personen. Zwischen dem 1. November und 30. November registrierte das Einwohneramt der Stadt Coburg 238 Weg- und 217 Zuzüge sowie 26 Geburten und 40 Sterbefälle. Innerhalb der Stadtgrenzen zogen 162 Personen um. red
Bildungsangebot
hat sich etabliert

Der Rektor der IB Hochschule, Christian Trumpp und Studiendekan Martin Alfrink konnten kürzlich am Studienzentrum Coburg eine Gruppe mit 13 Studierenden für den berufsbegleitenden Studiengang Medizinische Radiologie-Technologie zur ersten Vorlesung begrüßen. Das Studienzentrum ist an der Medau-Schule und dem Klinikum angesiedelt. In enger Zusammenarbeit haben die Hochschule, die Praxis für Strahlentherapie am Klinikum (DiaCura), Professor Medau und das Klinikum 2011 diesen Studiengang konzipiert. Im Oktober 2015 hatte die erste Gruppe das Studium aufgenommen. Die neuen Studierenden wurden in der Schlosshalle der Medau-Schule auf Schloss Hohenfels begrüßt. Weitere Infos zum Studiengang gibt es unter www.ib-hochschule.de. red
DAV wandert durch
den Banzer Wald

Die Sektion Coburg des Deutschen Alpenvereins führt am Sonntag, 18. Dezember, eine Wanderung im südlichen Landkreis durch. Unter der Leitung von Gerhard Koenig wird von Großheirath über den "Kulch" nach Kloster Banz gewandert. Eine Mittagseinkehr ist vorgesehen. Treffpunkt zu dieser rund 17 Kilometer langen Rundwanderung ist der Ketschenanger um 9 Uhr. Gäste willkommen. red
TV Neuses lädt zur Wintersonnenwende

Am Sonntag, 18. Dezember, wird ab 16 Uhr vor der Turnhalle des Turnvereins 1894 Coburg-Neuses in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße die Wintersonnenwende gefeiert. Bei Glühwein, Kinderpunsch, Plätzchen und einer Suppe stimmen sich die Turner auf Weihnachten ein. red