Weiterer Leerstand
wird überbrückt

Das Geschäftslagenmanagement der Stadt Coburg, das durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (Wifög) und das Citymanagement betrieben wird, zeigt sich zufrieden. Nicht nur, dass für den Leerstand Spitalgasse 18 (ehemals "Vero Moda") eine temporär neue Nutzung gefunden werden konnte (ab morgen "Gute Stube"; siehe Tageblatt vom 30. November): Auch in der Ketschengasse 29 kehrt zumindest in der Weihnachtszeit wieder Leben ein. Das einstige Ladenlokal von "Blooms & Rooms", das mittlerweile an den Albertsplatz umgezogen ist, wird von der Keramikwerkstatt Ahorn genutzt. Citymanager Jörg Hormann freut sich: "Auch hier haben wir wieder Synergien genutzt. Das Gebäude ist im Besitz der Stadt, und mit dem temporären Mieter sind wir uns dann ganz schnell einig geworden." ct
VHS-Vortrag: Was tun bei Schwerhörigkeit?

Wie entsteht Schwerhörigkeit? Warum reicht ein Hörgerät oft nicht aus? Diese und andere Fragen werden beim VHS-Vortrag "Hören ist Kopfsache" am Mittwoch, 7. Dezember, beantwortet. Beginn ist um um 15 Uhr im VHS-Haus 2. Anmeldung unter Telefon 09561/88250 möglich. red
St. Augustin und die Koháry-Gruft sehen

Neu gestaltete beziehungsweise neue Räume, eine Fürstengruft von besonderem europäischem Wert - das und viel mehr bietet die Pfarrkirche St. Augustin. Seitdem die Generalsanierung der Pfarrkirche und der Koháry-Gruft abgeschlossen sind, werden nun von einem speziell ausgebildeten Team regelmäßig Führungen angeboten. Diese finden immer samstags um 15 Uhr statt und dauern rund 45 Minuten. Unabhängig von den Führungen ist die Grablege jeden Samstag von 14 bis 15 Uhr geöffnet. Daneben werden Gruppenführungen organisiert. Dazu ist eine Anmeldung im Pfarrbüro unter Telefon 09561/88350 notwendig. red