Martinsgans
fängt Feuer

Coburg — Eine 80-jährige Coburgerin ließ sich und ihren Gästen am Mittwochabend von einem Cateringbetrieb eine Martinsgans mit Beilagen in ihre Wohnung in die Seidmannsdorfer Straße liefern. Beim Anrichten der Warmhaltebehälter auf der antiken Anrichte zündeten Mitarbeiter des Cateringunternehmens kleine Metalldosen mit Brennerpaste. Diese setzten vermutlich die Anrichte in Brand. Das Möbelstück wurde Raub der Flammen, außerdem vier Gemälde, die darüber hingen. Durch das schnelle Eingreifen der Coburger Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Die Essensgäste verließen alle rechtzeitig die Wohnung, sodass niemand verletzt wurde. Der Sachschaden konnte vor Ort nicht genau beziffert werden, geht aber in die Tausende.