Am Donnerstagnachmittag kam es in Hollfeld im Landkreis Bayreuth zu einem kuriosen Verkehrsunfall. Der 59-jährige Fahrer eines Renaults war am Nachmittag im Hirtenberg bergab in Richtung Badstraße unterwegs.
In einer starken Linkskurve kam der Fahrzeuglenker aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug durchbrach ein Holzgeländer und stürzte dann anschließend etwa zehn Meter eine Boeschung hinab. Auf diesem Weg überschlug sich das Auto mehrfach.
In der darunter verlaufenden Badstraße kam das Fahrzeug schließlich völlig demoliert auf allen vier Rädern zum Stehen. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
Bei seinem Ausritt ins Gelände hatte der 59-Jährige großes Glück, denn er erlitt nur leichte Verletzungen. sm