In der Phase des Lockdowns wählte die "Gruppe Plus" des Kunstvereins Erlangen ein Thema, um sich der aktuelle Lage thematisch zu nähern. So entstanden interessante Einblicke und Betrachtungsweisen in die unterschiedlichsten räumlichen Interpretationen der 21 teilnehmenden Künstler. Auch dieses Jahr erwartet die Besucher wieder ein Potpourri aus Malerei, Bildhauerei und Installation. Unter anderem nehmen folgende Künstler teil: Werner Baur, Sabine Döhla, Karin Drechsler-Ruhmann, Chris Engels, Ilse Feiner, Henrike Franz, Antje Fries, Carolin Gugel, Jennifer Hauch, Mariagrazia Huaman. Die Ausstellung ist von Mittwoch, 29. Juli, bis Sonntag, 30. August, zu sehen. Öffnungszeiten sind freitags, samstags und sonntags jeweils von 16 bis 20 Uhr. Unter der aktuellen Hygieneregelungen können nur begrenzt Personen die Galerie in der Hauptstraße 72 zeitgleich betreten. Am Eröffnungsabend (29. Juli) ist der KVE von 17 bis 20 geöffnet. red