Mit einem Frühlingsmarkt und ausgesuchten Ausstellern läutet am Sonntag, 3. April, das Pfalzmuseum Forchheim in der Zeit von 9.30 bis 18 Uhr die Frühjahrssaison ein.
Ebenfalls an diesem Tag öffnet wieder das Erlebnismuseum Rote Mauer in der Wallstrasse. Die Aktion "Frühlingsmarkt" findet im Rahmen des "Museumsfrühlings" der Museen der Fränkischen Schweiz statt. Mit dem "Museumsfrühling" wollen die 14 Museen des Verbundes gemeinsam auf sich aufmerksam machen und den Startschuss in die aktuelle Museumssaison geben.
Das kunsthandwerkliche Angebot im Erdgeschoss der Kaiserpfalz reicht laut den Verantwortlichen von Keramik- und Zinnobjekten, Klöppelarbeiten und Aquarellen bis hin zu Hüten, Textilien und Schmuck. Be-sucher können zudem an diesem Tag zum Sondereintrittspreis von zwei Euro sämtliche Dauerausstellungen im Haus besichtigen.
Letztmalig in diesem Jahr sind die Ostersonderausstellung "Pensala und Brunnenputzen" und die Passionskrippenausstellung in der Marienkapelle zu sehen. Um 14.30 Uhr findet eine Führung zum Kennenlernen des Hauses statt.
Ebenfalls an diesem Sonntag öffnet zum ersten Mal in dieser Saison wieder das Erlebnismuseum Rote Mauer in der Forchheimer Wallstraße, das bis zum Oktober immer sonntags von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden kann. Der Eintritt kostet zwei Euro. red