Seit 20 Jahren gibt es die Sommerakademie. In intensiven Workshops und in kleinen Gruppen bringen regionale und überregionale Künstler die Kursteilnehmer auf den Weg der Kunst, sie inspirieren, unterstützen und sprechen Mut zu. Passend zum Jubiläum werden laut Mitteilung in diesem Jahr 20 Workshops der Bildenden Kunst angeboten. Den Reigen eröffnet am Samstag, 1., und Sonntag, 2. Juni, Oliver Heß mit seinem Kurs "Versuch einer Italienreise". Auf Schusters Rappen geht es mit Skizzenbuch und Stift Richtung Süden.

Während dieser Kurs fast ausgebucht ist, gibt es noch einige freie Plätze im Kurs "Stillleben malen mit Eitempera". Schon die Ägypter nutzten diese Technik und die Dozentin Heike Günther wird auf die Geschichte dieser intensiven Farben eingehen, bevor gemalt, gemischt und experimentiert werden darf. Dieser Kurs findet ebenfalls am ersten Juniwochenende im Kunstverein statt. Unweit davon - im Naturkundemuseum - bieten zur gleichen Zeit die beiden Illustratoren Peter Engel und Fanny Jacquier ihren Workshop "Die ganze Welt und ein Bleistift" an. Inspiriert von den Exponaten im Museum wandern die Teilnehmer nach draußen in den Hofgarten und zeichnen in, mit und nach der Natur. Auch für diesen Kurs gibt es noch freie Plätze.

Um rechtzeitige Anmeldung bis 24. Mai unter der Nummer 09561/88250 oder online auf www.sommerakademie-coburg.de wird gebeten. red