Junge kreative Köpfe ab zehn Jahren sind am 10. August beim Ferienprogramm "Papierkunst" in den Museen Schloss Aschach gefragt. Los geht es um 10 Uhr mit einem interaktiven Rundgang durch das Graf-Luxburg-Museum: Karl Graf von Luxburg war leidenschaftlicher Sammler und erwarb auf seinen Auslandsreisen viele Vasen, Teller und Figuren aus Ostasien, heißt es in der Pressemeldung des Bezirks Unterfranken. Die Kinder schauen sich die Stücke an und studieren deren Form und Malerei. Anschließend gestalten die Kinder ein Gefäß aus Papier für zu Hause. Das Programm dauert zwei Stunden und kostet fünf Euro pro Kind. Anmeldung: schloss.aschach@bezirk-unterfranken.de und Tel. 09708/7041 8820. Foto: Josefine Glöckner