Gerade noch rechtzeitig vor den Sommerferien konnte die Berufsschulstufe der Johannes-Schule Scheßlitz ihr fertiges Kunstprojekt der Öffentlichkeit vorstellen. Es entstand in Zusammenarbeit mit dem Künstler Erik von Brandt.

In mehreren Unterrichtseinheiten hatten die Schüler mit fachmännischer Unterstützung und in kreativer Arbeit verschiedene Weidenskulpturen geschaffen. Diese wurden an der alten Stadtmauer am Rathausplatz installiert. In einer kleinen Feier erläuterte der Künstler die Entstehung der Arbeiten.

Bürgermeister Roland Kauper fand lobende Worte und zeigte sich erfreut über das gelungene Werk.

Die gesamte Schulgemeinschaft umrahmte das kleine Event mit einem stimmungsvollen Sommerkanon.

Eine angebrachte Schautafel informiert detailliert über Inhalt, Motivation und Schaffensweg dieser Arbeiten. red