Die festlichen Neujahrskonzerte gehören zu den Höhepunkten im Kulturleben der Region und weit darüber hinaus. Unter dem Motto "Von der Wiener Klassik zum Wiener Walzer" freuen sich nicht nur die zahlreichen Abonnenten auf diesen Höhepunkt. Als "quartet in residence" musiziert das Bamberger Streichquartett mit Raúl Teo Arias (1. Violine), Branko Kabadic (Viola), Andreas Lucke (2. Violine) und Karlheinz Busch (Violoncello). Die Musiker aus den Reihen der Bamberger Symphoniker bieten nicht nur höchste Qualität, sondern vermitteln auch eine Musizierfreude, die ansteckend ist.
Auf dem Programm stehen klassische Werke wie das "Serenadenquartett" von Haydn und das heiter gestimmte Quartett A-Dur KV 464 von Mozart. Nach der Pause erklingen Polkas, Ländler und Walzer von Schubert, Lanner und Strauß. Cellist Karlheinz Busch führt durch das Programm. Georg Kekeisen, Solist der Bamberger Symphoniker, liefert in der Wiener Tanzmusik die wichtigen Basstöne.
Die Neujahrskonzerte finden am Samstag, 6. Januar, ab 18 Uhr und am Sonntag, 7. Januar, ab 11 und ab 18 Uhr im Spiegelsaal von Schloss Oberschwappach statt. Karten gibt es eventuell noch bei Julian Roth. Er ist Dienstag bis Donnerstag von 8 bis 9 Uhr, Telefon 09529/950562, Faxnummer: 09529/950563, E-Mail: roth-julian@web.de, zu erreichen. cr