Die Jugendmannschaft des Schachklubs Kulmbach mit Moritz Sesselmann, Christian Ködel, Christoph Sesselmann und Caspar Schweens steigt in die Landesliga auf. Am letzten Spieltag der U20-Bezirksliga bezwang das Quartett die SSV Burgkunstadt mit 3,5:0,5. Durch den Sieg sicherte sich der SK die Meisterschaft in der oberfränkischen U20-Jugendliga und steigt in die Landesliga Nord auf. Zuvor hatten die Kulmbacher schon den TSV Bindlach und die SG Kronach/Einberg bezwungen.
Am vierten Brett erkämpfte Caspar Schweens gegen Yannic Franz den ersten Punkt für sein Team. Moritz Sesselmann vereinbarte mit seinem Gegner Daniel Völker am Spitzenbrett nach bereits zehn Spielzügen ein Remis.
Durch eine starke offene Reihe, die dem Turm gute Angriffsmöglichkeiten bot, sowie einen aktiven Springer, der das Herzstück einer Kombination wurde, die einen Damengewinn zur Folge hatte, siegte Christian Ködel an Brett 2. Damit war der Mannschaftssieg der Kulmbacher bereits perfekt. Dennoch spielte Christoph Sessenmann seine Partie zu Ende und siegte nach Höhen und Tiefen ebenfalls. köd