Mit Abschluss der Vorarbeiten an den Entwässerungseinrichtungen beginnen ab Montag, 19. September, 7 Uhr, die Asphaltierungsarbeiten für die Erneuerung der Bundesstraße 289. Die Sanierungsstrecke beginnt an der Einmündung der B 303 bei Ludwigschorgast und endet in Kupferberg.

Für die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten muss die Bundesstraße 289 für den Gesamtverkehr gesperrt werden, teilt das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Die Vollsperrung beginnt am Montag, 19. September, und wird voraussichtlich bis zum 15. Oktober andauern.

Mit Beginn der Vollsperrung wird der Verkehr von Münchberg kommend ab Marktleugast über die Staatsstraße 2158 – Neuensorg – KU 13 – Guttenberg – B 303 – Untersteinach umgeleitet. Aus der Gegenrichtung wird der Verkehr entsprechend entgegengesetzt umgeleitet. Der Verkehr und Anliegerverkehr zum Steinbruch wird während der gesamten Bauzeit immer von einer Seite aus möglich sein.

In der Fahrbahndecke haben sich nach Mitteilung des Staatlichen Bauamtes Bayreuth aufgrund ihres Alters Risse, Spurrinnen und Unebenheiten gebildet, welche eine Sanierung unumgänglich machen. Die notwendigen Arbeiten werden von der Firma Markgraf aus Bayreuth ausgeführt. red