Große Freude herrschte in Burgkunstadt , als Katharina Flierl als neue Jugendreferentin der Evangelischen Kirchengemeinde offiziell in ihr Amt eingeführt wurde. Pfarrer Heinz Geyer beglückwünschte die Burgkunstadterin unter dem Applaus der Gemeinde. Blumen- und Segenswünsche übermittelte auch Monika Schneider als Vorsitzende des Fördervereins der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde, der die Stelle der Jugendreferentin größtenteils finanziert. Einen Teil der Finanzierung übernimmt auch die Stadt Burgkunstadt , da Flierl nicht nur in der Gemeinde, sondern auch in der Friedrich-Baur-Grundschule wichtige Arbeit leistet, indem sie dort beispielsweise einen Kinderchor leitet, weitere musikalische Angebote macht und zudem im Brückenunterricht eingesetzt wird. „Katharina leistet auch hier tolle Arbeit“, versicherte Grundschulrektorin Susi Krauß. „Es ist schön, dass mit Katharina Flierl ein Gemeindemitglied diesen so wichtigen Posten innehat. Immerhin durfte sie selbst als Jugendliche von ihren Amtsvorgängern profitieren und lernen“, so Pfarrer Geyer. red