Kaiser Karl IV. wurde vor 700 Jahren - am 14. Mai 1316 - in Prag geboren, und er gilt als einer der bedeutendsten Herrscher im europäischen Hochmittelalter. Große Aus-stellungen in Nürnberg und Prag erinnern in diesem und im nächsten Jahr an ihn. Es lohnt sich, auch einen Blick auf die unmittelbaren Folgen der Politik dieses Herrschers zu richten.
Hierzu gehört, dass an der von Karl gegründeten Universität in Prag die einheimischen Professoren bald schon zu Beginn des 15. Jahrhunderts die Oberhand gewannen und ihre theologischen und philosophischen Ansichten durchzusetzen versuchten. Prominentester Vertreter dieser Gruppe war Jan Hus, der sehr schnell viele Anhänger gewann. Er wurde zum großen Gegner König Sigmunds und beim Konzil zu Konstanz 1415 zum Verbrennungstod verurteilt.