Die Floriansjünger, die vor Ort mit zwölf Mann im Einsatz waren und die Viehtreiber in spe tatkräftig unterstützt hatten, schlossen sofort das "Schlupfloch", damit die Vierbeiner nicht wieder auf die Idee kommen konnten, einen Ausflug zu unternehmen.
Die zehn Tiere, die die Zeit über auf der Weide auf ihre Artgenossen gewartet hatten, waren jedenfalls nicht die einzigen, die froh über die Rückkehr der Kühe waren. Auch der Besitzer, der zwischenzeitlich eingetroffen war, zeigte sich erleichtert, dass der Einsatz für alle Beteiligten glimpflich ausgegangen ist. ski