Fladungen — Eine ausgebüxte Kuhherde hat die Mellrichstädter Polizei und die Fladunger Feuerwehr am Sonntagabend mächtig auf Trab gebracht.
Es war für die Beamten wie auch für die Floriansjünger ein Einsatz der besonderen Art. Die Tiere waren durch ein "Schlupfloch" im Weidezaun in die Freiheit entwischt und erkundeten die nähere Umgebung. "Glücklicherweise waren die Kühe so freundlich, für ihren Spaziergang einen Wanderweg zu benutzen - so blieben Verkehrsbehinderungen aus", witzelt das Polizeipräsidium Unterfranken in seiner Pressemitteilung. Personen wurden nicht gefährdet. Rechtzeitig zur Schlafenszeit, teilten die Beamten am späten Sonntag mit, war die Herde wieder zurück auf der Weide.
Gegen 20 Uhr hatten zwei Verkehrsteilnehmer, die auf der Hochrhönstraße unterwegs waren, die ungewöhnliche Entdeckung neben der Fahrbahn gemacht.