Künstlerinnen der Malgruppe Inge Lössel zeigen in

ihrer Ausstellung eine Vielzahl ihrer Aquarellbilder. Die Aquarellmalerinnen Gisela Buchgraber, Lore Schilling, Susanne Stammberger, Hildegunde Stirner haben sich der Aquarellkunst verschrieben. Wie kaum ein anderes Medium besticht das Aquarell durch seine Vielseitigkeit und Ausdrucksformen, heißt es in einer Mitteilung.

Regelmäßig treffen sich die Künstlerinnen seit 1981, um sich ständig auszuprobieren. Sie lassen sich vom Umgang mit den Farben inspirieren, setzen diese effektvoll ein, experimentieren mit verschiedenen Techniken. Längst ist es nicht nur eine ausfüllende Freizeitbeschäftigung, wie der Betrachter an den Bildern schnell erkennen kann. Künstlerisch geben die Malerinnen ihren Werken ihren eigenen unverwechselbaren Charakter.

Die Künstlerinnen haben für die Ausstellung einen Querschnitt ihrer geschaffenen Werke ausgesucht. Eröffnet wird die Vernissage in St. Marien, Spittelleite 40, Coburg, am heutigen Samstag um 15 Uhr mit einer musikalischen Umrahmung durch Angelika Stirner-Ebert, Querflöte, und Christine Göbel, Klavier.

Die Ausstellung ist ebenfalls geöffnet am Sonntag, 12. Januar, von 11 Uhr bis 16 Uhr. Zu sehen sind auch die Bilder des bereits verstorbenen Dr. Hubert Dapper und Encaustic-Karten von Helga Dapper. Alle gezeigten Werke und Karten stehen nach dem Wunsch der Künstlerinnen zum Verkauf. Der Erlös ist laut Mitteilung für den Umbau des Pfarrzentrums St. Marien bestimmt. red