Die Künstlerin Heike Hahn reiste im vergangenen Jahr zum bereits vierten Mal in die chinesische Partnerregion Shenzhen in Südchina - mit dem Start in Peking und über die Provinz Yunnan. Sie berichtet über ihre Reise am Dienstag, 25. September, um 19 Uhr im "Club International" der Erlanger Volkshochschule (Friedrichstraße 17). Der Eintritt ist frei. Die ganz persönlichen Erlebnisse stehen im Vordergrund. Dazu gehören der Treppen-Marathon zur Tiger-Sprung-Schlucht, der Ausflug zur größten Gebetsmühle der Welt in Shangrila, eine Bootsfahrt auf dem Bitasee im Potatso National Park, Bergsteigen im Jadedrachen-Schneegebirge und die Besichtigung der Drei Pagoden des Chongsheng-Tempels. red