Im Rahmen der Sonderausstellung "Rückwärtssehen" bietet der Künstler und Kulturpreisträger Axel Luther am Samstag und Sonntag, 29. und 30. Juli, jeweils von 14 bis 16 Uhr, einen Workshop im Töpfermuseum in Thurnau an. Keramik bildet einen großen Teil der künstlerischen Arbeit des in Bayreuth lebenden Konzeptkünstlers, Bildhauers und Kunstmalers Axel Luther. Im "schamanischen Stil" modelliert er Skulpturen nicht nach Vorlagen, sondern aus einer inneren Wirklichkeit heraus und verleiht ihnen eine ungemein archaische Wucht und Persönlichkeit.
Luther ist darüber hinaus für seine schwerelos wirkenden Skulpturen aus schillernder Aluminiumfolie bekannt: Tierfiguren, aber auch Wesen wie Engel und Minotauren entstehen in filigraner Arbeit. 2016 wurde er mit dem Kulturpreis des Landkreises Bayreuth ausgezeichnet.
In dem zweitägigen Kurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit, seine Methode des intuitiven Arbeitens kennenzulernen. Nicht die klassischen Aufbautechniken, sondern kreatives Arbeiten stehen im Vordergrund. Informationen und Anmeldung unter www.toepfermuseum-thurnau.de oder unter der Rufnummer 09228/95136. red