Bamberg — Die Ringer des KSV Bamberg haben ihre Tabellenführung in der Landesliga Nord verteidigt. Sie besiegte den ambitionierten AC Regensburg mit sechs Erfolgen in insgesamt zehn Kämpfen. Die Teams trennten sich mit 22:16 Punkten. Der KSV hat nun blütenweiße 8:0 Punkte vorzuweisen.
Die Erfolge für Bamberg holten Stoiko Rusev (griechisch-römisch, 61 kg), Benedikt Panzer (Freistil, 66 kg), Christopher Kegel (griech.-röm, 66 kg), Alexander Eibert (Freistil, 75 kg), Lucian Diaconu (Freistil, 86 kg) und Darius Mayek (Freistil, 98 kg). Turpul Saipov, Sebastian Ulitzka und Jan Wagner unterlagen auf Schulter. André Nielges, das Bamberger Schwergewicht, musste verletzungsbedingt aufgeben.
Die zweite Mannschaft des KSV fuhr in der Gruppenliga eine Niederlage ein. Die Ringer unterlagen dabei teils recht deutlich ihrem Gegner, dem AC Lichtenfels II, mit 13:40 Punkten.
Am kommenden Samstag ist die erste Mannschaft des KSV Bamberg beim RCA Bayreuth zu Gast. Die Bayreuther um Trainer Halil Aygün sind als souveräner Aufsteiger in die Landesliga Nord gestartet. In der Bayreuther Mannschaft stehen vier Topringer, die den Bambergern alles abverlangen werden. Die zweite Mannschaft des KSV Bamberg tritt motiviert beim TSV Feucht an. hw