Kronach — Der Kronacher SK hat in der Schach-Regionalliga gegen das Spitzenteam aus Klingenberg die erwartete Heimniederlage kassiert (3:5).
Nachdem Spitzenspieler Fabian Hörmann kurzfristig absagen musste, lag der Gast bereits nach einer Stunde in Führung. Nach den schnellen Remisen von Ulli Herdin und Alex Becker musste sich Gilbert Rebhan geschlagen geben, da sein Figurenopfer nicht zum gewünschten Erfolg führte. Hansi Schmierer zeigte sich einmal mehr kombinationsfreudig und teilte sich mit Klaus Link verdient den Punkt. Edgar Stauch lieferte sich mit Simon Langer eine spannende Positionspartie, die mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete.
Nachdem sich der Stellungsvorteil von Heinrich Horther verflüchtigt hatte, gab er sein völlig gleichstehendes Endspiel remis. Da der Wettkampf bereits entschieden war, nahm Tobias Becker in leicht vorteilhafter Stellung das Remis-Angebot an.
Ergebnisse: Hörmann - Englert 0:1 (kl.), T. Becker - Kraich remis, Stauch - Langer remis, Herdin - Strobel remis, A. Becker - Zöller remis, Rebhan - Wambach 0:1, Schmierer - K. Link remis, Horther - R. Link remis. es/hn