Nach der ersten Runde stehen drei Mannschaften gleichauf an der Spitze der Kreisklasse, da sowohl die SF Windheim beim TSV Tettau II als auch die dritte Mannschaft des Kronacher SK in Untersiemau alle Partien für sich entschieden. Leichtes Spiel hatte der SC Steinwiesen, da der SC Stockheim lediglich zwei Spieler aufbieten konnte. Mit einer starken Aufstellung holte auch der VfB Einberg zwei Mannschaftspunkte gegen die zweite Mannschaft des FC Nordhalben. TSV Untersiemau - Kronacher SK III 0:4

David Schülner brachte die Kronacher in Führung, da sein Gegner zu viel übersah und dadurch etliche Figuren verlor. In ausgeglichener Stellung hatte sich David Müller minimale Stellungsvorteile erarbeitet. Einen Fehler des Gegners nutzte er aus und gewann danach ebenfalls schnell. Robin Beetz bestrafte das leichtsinnige Bauernspiel von Gehlen und erhöhte durch seinen Erfolg das Ergebnis auf 3:0. Nach frühem Figurengewinn opferte Johannes Renner den Springer zurück, um dadurch einen Turm zu fangen, was den vierten Sieg zur Folge hatte. Ergebnisse: Pressel - Renner 0:1, Gehlen - Beetz 0:1, Bluder - Müller 0:1, Lisker - Schülner 0:1. TSV Tettau II - SF Windheim 0:4

Ergebnisse: Krumm - Christof 0:1, Müller - Bergmann 0:1, Stahl - Zenetti 0:1, Förtsch - Richter 0:1. VfB Einberg - FC Nordhalben II 3:1

Ergebnisse: Schäfer - Fischer 1:0, Krug - Köstner 0:1, Sperlich - Lunk 1:0, Bonk - Stengel 1:0. SC Stockheim - SC Steinwiesen II 0:4

Ergebnisse: Krause - Flesch 0:1, Bienlein - Holzmann 0:1, Unbesetzt - Wessel 0:1 (kl.), Unbesetzt - Buckreus 0:1 (kl.). hn