Die Zielsetzung ist klar für die "Viktorianer" des FSV Krum (13. Platz/29 Punkte), wenn sie am Mittwochabend ihr viertes Pflichtspiel in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost innerhalb von zwei Wochen bestreiten. Beim FC Geesdorf (4./46) sollte zumindest ein Unentschieden her, um die direkte Abstiegszone zu verlassen.
Dann hätte der Aufsteiger ebenso wie der TSV Forst und der FC Gerolzhofen 30 Punkte auf seinem Guthabenkonto. Noch besser wäre deswegen freilich ein "Dreier". Doch leichter gesagt als getan, schließlich kämpfen die Geesdorfer mit Spielertrainer Hassan Alremeithi noch um Platz 2. Und da hilft nur ein Sieg. Nach zuletzt sieben Punkten in drei Partien wollen sie sich keine Blöße mehr geben. Vor allem vor heimischen Fans hat der FC Geesdorf allerdings in dieser Saison schon arg Federn gelassen. Lediglich sechs Siege in 13 Spielen bedeuten nur Rang 9 in der Heimtabelle.