Kreis Haßberge — Gleich zum Saisonauftakt in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 sorgte der TSV Forst für einen Paukenschlag und gewann beim SV Hofheim mit 9:0. Vorjahreszweiter FSV Krum setzte sich mit 3:0 bei der SG Eltmann durch, auch der TSV Knetzgau (5:0 gegen den SC Hesselbach) startete erfolgreich. Nichts zu holen gab es für die beiden Aufsteiger FC Neubrunn (0:1 gegen den 1. FC Haßfurt) und TSV Westheim (2:3 gegen den TSV Gochsheim). Auch Bezirksliga-Absteiger FC Sand II musste ein 1:3 gegen den TV Haßfurt einstecken.
TSV Westheim -
TSV Gochsheim 2:3

Der Absteiger aus der Bezirksliga tat sich in Westheim gegen den Aufsteiger sehr schwer. Gochsheim ging zwar mit 1:0 durch N. Kummer in Führung, doch Brünner glich nach dem Wechsel gleich wieder aus. Nach dem 1:2 durch P. Kummer schaffte L. Jilke erneut den Ausgleich. Als die Westheimer am Ende drauf und dran waren, das Spiel für sich zu entscheiden, setzte sich dann doch die Routine durch, und N. Kummer schoss kurz vor dem Ende doch noch den Siegtreffer für Gochsheim.
FC Sand II - TV Haßfurt 1:3
Die Haßfurter setzten sich immer wieder gut in Szene und gingen auch schon vor der Pause durch einen Treffer von Wagenhäuser in Führung. Nach der Pause kam die beste Phase der Sander, in der auch Oppelt der Ausgleich gelang, doch dann schlug wieder Wagenhäuser mit dem 1:2 zurück. Als Sand in der Schlussphase alles nach vorne werfen musste, nutzte dies Wagenhäuser eiskalt aus und erzielte mit seinem dritten Treffer doch noch den klaren Sieg für den TV Haßfurt.
SG Eltmann - FSV Krum 0:3
Die Krumer wurden ihrer Rolle als Titelanwärter gerecht und setzten sich in Eltmann klar durch. Schon in der ersten Halbzeit ging der FSV durch Durst in Führung, die derselbe Spieler auch noch zum 0:2-Pausenstand ausbaute. Nach dem Wechsel ließen es die Krumer dann ruhiger angehen. Eltmann war zwar bemüht, doch es wollte einfach kein Treffer fallen. So nutzte dies dann Krum wieder einmal eiskalt aus und erzielte durch Schmitt mit dem 0:3 den klaren Endstand.
FC Neubrunn -
1. FC Haßfurt 0:1

Die Neubrunner hatten sich beim ersten Spiel nach ihrer Rückkehr in die Kreisliga viel vorgenommen, doch es wurden schon in der ersten Halbzeit einfach zu viele Möglichkeiten vergeben. Nach dem Wechsel kam dann die starke Zeit des 1. FC Haßfurt, in der auch Janus in der 55. Minute das 0:1 in Unterzahl erzielte. Höchner hatte schon in der ersten Halbzeit die Gelb-Rote Karte gesehen. Neubrunn steckte aber nicht auf und berannte pausenlos das Tor der Gäste, doch nach der Gelb-Roten Karte von Virnekäs war das Spiel dann auch gelaufen.
TSV Knetzgau -
SC Hesselbach 5:0

Diesen Saisonauftakt hatten sich sicherlich die Verantwortlichen des TSV Knetzgau gewünscht, denn die Mannschaft spielte schon in der ersten Halbzeit wie aus einem Guss und ging in der 32. Minute durch Strätz in Führung. Noch vor der Pause unterlief Körber ein Eigentor zum 2:0. Nach dem 3:0 durch War-muth nach dem Wechsel war das Spiel gelaufen, denn Hesselbach steckte nun zurück. So erhöhten Moser und Faber gar noch auf 5:0, was auch dem Spielverlauf entsprach.
SV Hofheim - TSV Forst 0:9
Voll "in die Hose" ging der Saisonstart der Hofheimer, was das Ergebnis auch ausdrückt. Mit dem letztjährigen Bezirksligisten stellte sich eine stark besetzte Truppe vor, die viel Druck entwickelte. So war die Begegnung bereits beim Wechsel mit der 5:0-Führung für Forst gelaufen. Auch nach Wiederbeginn änderte sich wenig am Spielgeschehen. In der Offensive lief bei den Platzherren recht wenig. C. Hau (3), Hetzel (3), Kraus, Brinkley und Krieger waren die Forster Torschützen. sp/di