In der Schach-Kreisoberliga hat der Kronacher SV II beim Coburger SV II mit 4,5:3,5 gewonnen und dadurch seine "weiße Weste" gewahrt.
Der Wettkampf entwickelte sich durch einen schnellen Sieg des kurzfristig eingesprungenen Thomas Kleinschmidt sehr gut, da auch Dieter Seidel durch geschicktes Mittelspiel seinen Vorteil immer weiter vergrößerte. Nun sicherten sich Nico Herpich sowie Hans Blinzler, die in dieser Saison noch nicht verloren haben, durch sichere Spielweise jeweils ein Unentschieden. Den vierten Punkt erzielte Tobias Pfadenhauer, der einen kleinen Vorteil gegen Altmeister Werner Fiedler weiter ausbaute und schließlich zum Sieg verwertete.
Frank Baumgärtner konnte sich in einer spannenden Partie nun mit knapper Not über die Zeit retten und einigte sich mit Peter Ros auf ein Remis. Da damit der Sieg feststand, lehnte Hans Neuberg das gebotene Unentschieden ab, da er Vorteile auf seiner Seite sah. Doch durch eine Ungenauigkeit schenkte er einen Läufer her und konnte den Partieverlust nicht mehr vermeiden. Angesichts der Tabellenführung der Mannschaft trübte dies jedoch nur kurz die Stimmung, da damit dem sofortigen Wiederaufstieg kaum mehr etwas im Wege steht.
Ergebnisse: Fischer - Neuberg 1:0, Fiedler - Pfadenhauer 0:1, Ros - Baumgärtner remis, Schlottermüller - Blinzler remis, Orendt - Seidel 0:1, Bikteev - Funk 1:0, Rommel - Herpich remis, Baumann - Kleinschmidt 0:1. hn