Im Spitzenspiel der letzten Runde des Schach-Sommerturniers sicherte sich der Kronacher SK durch einen deutlichen Heimsieg gegen den alten Rivalen FC Nordhalben den Turniersieg. Der SK Weidhausen musste trotz des 2,5:1,5 gegen die SG Sonneberg mit Platz 2 zufrieden sein.
Trotz eines 3:1-Erfolgs beim TSV Tettau belegte der SV Neustadt hinter dem FC Nordhalben den vierten Platz und lag damit knapp vor einem der Turnierfavoriten, der SG Seubelsdorf-Michelau, die gegen den SC Steinwiesen ebenfalls 3:1 gewinnen konnte und auch auf 6:4 Punkte kam. Die letzte Paarung der Finalrunde zwischen Weidhausen II und dem SSV Burgkunstadt ging mit 3,5:0,5 an die Schuhstädter.

Kronacher SK -
FC Nordhalben 3,5:0,5

Den Grundstein für den KSK-Erfolg legte Kurt-Georg Breithut, der am Spitzenbrett eine Partie aus einem Guss ablieferte und Horst Wunder frühzeitig zur Aufgabe zwang.