Zum Start der verkürzten Baseball-Saison in der Landesliga Nord ging es für die Kronach Royals nach Erlangen. Die Stärke der White Sox ließ sich schwer abschätzen, denn sie konnten bereits ein Vorbereitungsspiel absolvieren und mehr Trainingszeit nutzen, in Kronach ist geregelter Trainingsbetrieb erst seit wenigen Wochen wieder möglich.

Landesliga Nord

Erlangen White Sox –

Kronach Royals 7:6

Zu Beginn des ersten Innings zeigten sich die Royals in guter Verfassung und es gelang der erste Punkt. Erlangen konnte gegen gutes Pitching und eine sichere Defensive der Kronacher lange nichts ausrichten. Am Anfang des vierten Innings wurden zwar viele Bälle des Erlangener Pitchers geschlagen, die Defensivspieler standen aber immer goldrichtig. Gegen Ende gelang Erlangen eine Reihe von Hits gegen den ansonsten sicheren Pitcher der Kronacher. So arbeiteten sich die White Sox einen komfortablen Vorsprung von fünf Punkten heraus. Doch die Offensive der Royals kam langsam in Schwung, was in vier zum Teil sehenswerten Hits resultierte. Die Defensive ließ in Inning 5 und 6 keinen Run zu.

Mit 6:6 ging es in die Verlängerung. Hier spielte der routinierte Pitcher der Erlangener seine Erfahrung aus und die Royals schafften es nicht aufs Scoreboard. Nun hieß es, in der Defensive keinen Punkt zulassen. Doch auch ein Flyout im Centerfield konnte dies nicht verhindern und Erlangen siegte.

Kronach Royals: Mathewson (2 Hits/0 Runs), Himmel (1/3), Heinlein (1/1), Limmer (3/1), Wicklein (1/0), Heinritz, Zotemantel (2/0), Riegel (1/0), Williams (1/0), M. Hofmann (1/1); Pitcher: Marco Limmer.

Erlangen White Sox –

Kronach Royals 11:1

Der Pitcher der Royals behielt trotz anfänglicher Schwäche die Nerven. Auf vier Freiläufe, aus denen ein Run für Erlangen resultierte, folgten sechs Strikeouts in Inning 1 und 2. Im Gegenzug gelang der Offensive der Kronacher außer eines Homeruns nichts Zählbares. In Inning 3 schienen die Schlagleute der White Sox wie ausgewechselt. Gefühlt jeder Schwung war ein Treffer. Auch in Inning 4 und 5 gelang es den Royals nicht, sich gegen den Pitcher der Erlangener durchzusetzen. Zwar gingen drei Hits aufs Konto der Royals, diese resultierten aber nicht in Punkten. Gegen die starke Offensive der White Sox konnte auch ein Wechsel des Pitchers nichts ausrichten.

Kronach Royals: Himmel, Wicklein, Mathewson, Heinlein (1/0), Limmer (2/1), Rößler, Rothe, Heinritz (1/0), M. Hofmann (1/0), Englmann; Pitcher: Sandro Heinritz, Paul Heinlein, Marco Limmer.

Trotz der zwei Niederlagen sieht Coach Marco Limmer auch viele gute Ansätze: „Trotz der fehlenden Vorbereitung: Die Basics sitzen. So kann sich die Mannschaftsleistung insgesamt sehen lassen. Die Ergebnisse spiegeln diese zum Teil nicht wider. Wenn wir in der Offensive eine bessere Leistung zeigen, ist ein Sieg gegen Fürth drin.“

Am Samstag sind die Fürth Pirates II am Royals Ballpark in Steinberg zu Gast. Spielbeginn ist um 13 Uhr. Zuschauer sind erlaubt. Auch ein Livestream via YouTube wird wieder zur Verfügung stehen (Kanal: Kronach Royals). aw Spielplan Landesliga Nord:

3. Juli: Royals – Fürth Pirates II

18. Juli: Memmelsdorf Barons – Royals

25. Juli: Royals – Ansbach Athletics

01. August: Royals – Schweinfurt Giants II