Das Team „Frauen für Frauen“ (FfF) der ev. Kirchengemeinde Küps lädt am Freitag, 30. September, wieder zu seinem beliebten Abend bei Kerzenschein. Beginn im Luthersaal ist um 19 Uhr.

Einmal im Jahr – immer im Herbst – kommen im Luthersaal in Küps Frauen jeden Alters und jeder Konfession zusammen, um es sich in netter Gemeinschaft gut gehen zu lassen. Neben einem reichhaltigen Buffet tragen liebevoll gedeckte und dekorierte Tische zu einem entsprechenden Ambiente bei.

Der Abend bei Kerzenschein geht auf Kristin Schaefer zurück. Die Ehefrau des ehemaligen Zweiten Pfarrers hatte sich während ihrer Zeit in Küps stark ehrenamtlich in der Gemeinde engagiert. So hatte sie auch 2001 die Treffen für Frauen in Küps – damals eine Neuerung im Dekanat – organisiert. Seitdem fanden, vor der Corona-Pandemie, Jahr für Jahr in der evangelischen Kirchengemeinde Küps das „Frauenfrühstück“ im Frühjahr und der „Abend bei Kerzenschein“ im Herbst statt.

Nach langer Zwangspause startet das Team am Freitag nun wieder mit einem ebenso unterhaltsamen wie interessanten Vortrag von Ulrike Schorn durch. Unter dem Motto „Zu Tisch (fast wie einst) im Hause Lucas Cranachs“ wird die Dekanin aus dem Leben des Malerfürsten erzählen, während das Team für Speisen und Getränke sorgt.

Der Kostenbeitrag für Vortrag, Speisen und Getränke beträgt 15 Euro. Die Teilnehmer werden um baldige Kartenabholung gebeten, gerne auch Bestellungen im Pfarramt Küps (Telefon 09264/80247), bei Monika Fischer (09264/1203) oder Elke Baumann (Telefon 09264/7133). Der Saal wird um 18.30 Uhr geöffnet. Das „Frauen für Frauen“-Team lädt alle Frauen und Männer herzlich ein. hs