Für die Schüler der Grundschule Wallenfels wurde der Wald zum schönsten Klassenzimmer der Welt. Jedes Kind durfte im Schulwald der Grundschule einen oder mehrere junge Tannen pflanzen, welche das Sägewerk und die Familie Müller-Gei spendeten.

Die Schulkinder können regelmäßig zu ihrem Wald kommen und schauen, wie die kleinen Bäume wachsen. Doch bevor die Kinder mit ihren Lehrkräften zu ihrem Schulwald wanderten, gab es noch einige Worte der Begrüßung durch Hubert Bähr, dem stellvertretenden Vorsitzenden von „ Unser Frankenwald e.V.“. Er ist Initiator und Motivator des Pflanzmarathons im Landkreis Kronach, der erstmals 2019 zusammen mit der Volksschule Rodachtal durchgeführt wurde, um dem Baumsterben im Frankenwald entgegenzuwirken und die Kinder für den Wald zu sensibilisieren.

Landrat Klaus Löffler bedankte sich bei den Schülern für ihr Engagement, den Wald und die Zukunft des Fankenwaldes mitzugestalten, ebenso bei den Sponsoren für ihre großzügige Spende der 200 Pflanzen. Anschließend überreichte die Rektorin der Grundschule Marktrodach, Annegret Hümmrich, zusammen mit Bürgermeister Norbert Gräbner aus Marktrodach den „Goldenen Pflanzspaten“ an Rektorin Neder und den Zweiten Bürgermeister Sven Hofmann.

Mit Frankenwald-Ranger Jan van der Sant, Landrat Klaus Löffler und den beiden Bürgermeistern ging es dann zum Schulwald, wo die Kinder unter Aufsicht von Försterin Flügel und dem Leiter des Wallenfelser Bauhofes, Ralf Stöcker, ihre Bäumchen pflanzten, versehen mit einem Stein aus dem Rodachfluss, auf dem sie ihren Namen geschrieben hatten, um ihren Baum im Schulwald wieder zu finden.

In kleinen Gruppen vermittelte Jan van der Sant Wissenswertes über den Wald . Zum Abschluss ging es zum Parkplatz Leutnitztal, wo das Team des Elternbeiratesd ein gesundes Frühstück für alle zur Stärkung vorbereitet hatte. red