Das Wallenfelser Schwimmbad öffnet am Freitag, 3. Juni, rechtzeitig zum Beginn der Pfingstferien. Das erklärte stellvertretender Bürgermeister Sven Hofmann in der jüngsten Stadtratssitzung. Gerne hätte die Flößerstadt das Schwimmbad früher geöffnet, aber ein Bruch der Wärmeleitung erfordert umfassende Reparaturarbeiten. Außerdem muss auch ein defekter Schieber erneuert werden.

Dazu stellt sich derzeit die Frage, inwieweit und in welcher Art und Weise es heuer im Schwimmbad eine Versorgung geben wird. Insgesamt gibt es drei Möglichkeiten, wobei die Automatenlösung von vorneherein ausfällt: 26.000 Euro würde dies kosten, zeigte Hofmann auf. „Das ist nicht die Lösung.“

Bürgermeister Jens Korn – er fehlte krankheitsbedingt in der Sitzung – habe mit Vereinen gesprochen. Gegen eine geringe Leihgebühr könnte ein Getränkeautomat aufgestellt werden. Vielleicht auch eine Eistruhe mit einer Kasse des Vertrauens oder über die Bademeister. Vielleicht könnten – gerade an den Wochenenden – Vereine die Verpflegung im Freibad übernehmen. Einige Vereine hätten ihr Interesse bekundet.

Gespräch mit einem Gastronomen

Aktuell ist noch eine dritte Lösung im Gespräch: die Zusammenarbeit mit einem Gastronomen. Nach einem Gespräch mit ihm soll dann kurzfristig mit den Fraktionsvorsitzenden abgestimmt werden, was passieren soll. „Könnte notfalls ein Eisauto ins Schwimmbad kommen, das ohnehin unterwegs ist?“, fragte Tina Müller-Gei.

Die Stadt Wallenfels erhalte eine Zuwendung von 1,115 Millionen Euro für die Straße „Am Fallenholz“, informierte stellvertretender Bürgermeister Hofmann. Als dringliche Anordnung musste für 10.417 Euro Material für den Breitbandausbau bestellt werden.

Bei den Informationen über laufende Projekte teilte geschäftsleitender Beamter Christoph Hohlweg mit, dass die Kanalbefahrungen zur Fremdwasserreduzierung wieder laufen. In der Siedlung wurde ein Schacht erneuert.

Beim Schulhaus Wolfersgrün sind die Bauarbeiten im Gange. Der Innenausbau und die Fertigstellung des Dachs stehen demnächst an. Die Planungen der Freifläche können beginnen.

Beim Kneipp-Park im Leugnitztal sind die Anträge gestellt und es wird auf den Bescheid gewartet. Beim Ausbau der Straße „Am Fallenholz“ wird derzeit die neue Einleitungsstelle für den Regenwasserkanal gebaut. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan, erfuhr der Stadtrat.

Weitere Maßnahmen

Für die Flächengestaltung am Marktplatz sind die Planungen weitgehend abgeschlossen. Die Unterlagen für die Ausschreibung liegen bei der Verwaltung.

Für die geplante Sicherung des Felshangs in der Rathausgasse liegen endgültige Ergebnisse noch nicht vor.

Christoph Hohlweg, Ute Grebner und Thomas Fischer wurden als Verantwortliche der Stadt Wallenfels für die Landratswahl benannt. Beschlossen wurde hierfür eine Einteilung in drei Wahllokale in Wallenfels , Wolfersgrün und Schnaid. Gerechnet wird mit einem hohen Briefwahlanteil. rg