Die Kita „Villa Kunterbunt“ Marktrodach bekommt eine Pädagogische Qualitätsbegleitung. Über diese Nachricht freut sich das Kita- Team, das sich für dieses Projekt beworben hatte.

Vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales wird in Kooperation mit mehreren Anstellungsträgern, unter anderem auch dem Evangelischen Kita-Verband, das Unterstützungsangebot „Pädagogische Qualitätsbegleitung (PQB) für Kindertageseinrichtungen“ angeboten. „Unsere Kita Villa Kunterbunt ist zwar eine kommunale Einrichtung, wir sind aber dem Verband als Kommune bereits vor Jahren beigetreten und können das Angebot insofern annehmen“, erklärt Erster Bürgermeister Norbert Gräbner dazu.

Mehr Qualität für Bildungsarbeit

Aufgrund der Tatsache, dass erst durch ein gutes Miteinander zwischen Kindern und pädagogischem Personal gute Bildungsarbeit geschehen kann, legte das Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration seinen Fokus hier auf die Interaktionsqualität in Kindertagesstätten . In diesem Rahmen können die Einrichtungen gezielt für sie relevante Themen bearbeiten und werden dabei von außen begleitet und unterstützt.

Für eine weitere Professionalisierung des frühpädagogischen Feldes ist eine systematische Qualitätssicherung und -entwicklung unabdinglich. Mit dem Angebot der Pädagogischen Qualitätsbegleitung (PQB), das im Rahmen eines wissenschaftlich begleiteten Modellversuches 2015 bis 2018 erfolgreich erprobt wurde, wurde in Bayern ein eigenständiges, trägerunabhängiges und effektives Unterstützungssystem für Kindertageseinrichtungen etabliert und verstetigt. Es hat sich gezeigt, dass die pädagogische Qualität in Kindertageseinrichtungen besonders hoch ist, wenn die Beziehungen zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Kindern wertschätzend, unterstützend, entwicklungsangemessen und bildungsanregend sind.

Der Beratungsprozess wird an mehreren Beratungsterminen stattfinden, möglichst mit dem ganzen Kita-Team, damit alle an der Planung und Umsetzung beteiligt sind und als Team an einem Strang ziehen. Die Teilnahme ist für Kitas freiwillig, kostenfrei und zeitlich befristet. Ein PQB-Prozess dauert ein bis maximal eineinhalb Jahre. Für den Landkreis Kronach ist der Pädagogische Qualitätsbegleiter Michael Heller zuständig. red