Über die zahlreiche Teilnahme am internen Forellenangeln am vergangenen Samstag freute sich der Vorsitzende des Haßlacher Angelvereins, Philipp Viering. Er konnte um 7 Uhr 37 aktive Vereinsmitglieder, darunter auch einige Jungangler, am Haßlacher Vereinsgewässer begrüßen und gab den Startschuss für das vierstündige Gemeinschaftsangeln. Am Ende setzte sich der amtierende Vereinskönig Frank Buckreus durch, Zweiter wurde Max Föhrweißer vor Sandy Wicklein. Ob Buckreus seinen Königstitel verteidigen kann, wird sich bereits am kommenden Samstag beweisen, denn da findet das Königsangeln für 2022 statt. Dieses Jahr starten die Erwachsenen und die Jugendlichen wieder gemeinsam an einem Tag. Beginn am Haßlacher Weiher ist um 13 Uhr. red