Zum ersten Mal 1726 gefeiert, hat das Skapulierfest der Pfarrei St. Ägidius Lahm auch nach 295 Jahren nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Im Zentrum der Tradition steht die Aufnahme neuer Mitglieder in die Skapulierbruderschaft bei der Andacht am Sonntag. Alle Gläubigen können sich ab dem Zeitpunkt ihrer Erstkommunion aufnehmen und ins Bruderschaftsbuch eintragen lassen. Sie stellen sich damit unter den Schutz Mariens und verpflichten sich zu einem christlichen Lebensstil.

Da sich in der Vergangenheit immer eine Vielzahl an Gläubigen aus dem gesamten Frankenwald zum Gedenktag „Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel“ in Lahm eingefunden hatte, war stets ein Gottesdienstzelt aufgestellt worden. Dies ist aufgrund der Corona-Krise ebenso wenig möglich wie eine Marienprozession durch das Dorf am Sonntagnachmittag, da hier die Abstands- und Hygieneregelungen schwer einzuhalten sind. Auch eine Bewirtung der Gäste wird nicht stattfinden. Begangen werden die Festtage vom 17. bis 19. Juli trotzdem mit Fest-Gottesdiensten bzw. Eucharistiefeiern in der Pfarrkirche St. Ägidius.

Am Skapulierfest-Samstag findet der Festgottesdienst um 19 Uhr statt. Zelebriert wird er – anlässlich ihrer Priesterweihe vor zehn Jahren – von den Pfarrern Michael Gräf, Dieter Georg Jung und Sven Raube. Am Sonntag wird um 7.30 Uhr eine morgendliche Eucharistiefeier angeboten. Um 9 Uhr feiert Pfarrer  Sven Raube den Festgottesdienst sowie um 14.30 Uhr die eucharistische Andacht mit der Aufnahme in die Skapulierbruderschaft. Das Fest-Wochenende endet am Montag um 19 Uhr mit der Eucharistiefeier für die Verstorbenen der Skapulierbruderschaft. Die Festpredigt hält Neupriester Sebastian Heim, der nach der heiligen Messe den Primizsegen erteilen wird.

Eine Anmeldung zu allen Gottesdiensten /Eucharistiefeiern ist unbedingt erforderlich. Diese ist nur möglich während der Öffnungszeit des Pfarrbüros am Dienstag, 13. Juli, zwischen 18 und 19 Uhr unter der Telefon-Nummer 09260/292. Gleiches gilt für die Aufnahme in die Skapulierbruderschaft am Sonntag. Die Gottesdienste werden per Lautsprecher nach außen übertragen.