Trotz der schwierigen Bedingungen für die Züchter gelang es den Kleintierzuchtvereinen Schneckenlohe und Schmölz, den Besuchern wieder eine reizvolle Lokalschau mit über 100 Tieren anzubieten. Ausstellungsleiter Robert Stumpf und sein Stellvertreter Ralf Schulze stellten dabei wieder ihr Talent unter Beweis.

Der stellvertretende Coburger Kreisvorsitzende Norbert Wittmann freute sich über die gute Zusammenarbeit der Vereine. Bürgermeister Knut Morgenroth bezeichnete die Tierschau als Höhepunkt des Vereinsjahres. Die Züchter könnten der Bevölkerung die gut gepflegten und täglich umsorgten Tiere mit Stolz präsentieren.

Robert Stumpf überreichte die Preise an die Züchter der erfolgreichsten Tiere, die die Preisrichter Martin Backert und Holger Wicklein bewertet hatten. Einen Kreisverbandsjugendehrenpreis (Bantam) und einen Jugend-Ehrenband (Antwerpener Bartzwerge) erhielt die Zuchtgemeinschaft Luis und Lina Stumpf. Ein Bezirksverbandsehrenpreis (Schönheitsbrieftaube) ging an Ole Schulze. Über den Landkreisehrenpreise (Federfüßige Zwerghühner) konnten sich Heiko Fugmann und die Zuchtgemeinschaft Ralf und Björn Schulze (Modeneser Schietti) freuen. Kreisehrenpreise bekamen die Zuchtgemeinschaft Robert und Eva-Maria Stumpf (Zwerg-Rheinländer) und Dieter Koch (Luchstauben). Landesverbandspreise zogen Ulrich Schmidt (Schönheitsbrieftaube) und die Zuchtgemeinschaft Horst und Mareike Stumpf (Zwerg-Wyandotten) an Land. Ein Ehrenband erhielt Jürgen Sigmund (Trommeltauben). red