Der Tennisclub Rothenkirchen will mit einem neuen Vorstand zurück in die Erfolgsspur. Zum neuen Vorsitzenden wurde Hans Walter Wittig gewählt. Er will dem TC mit der Neustrukturierung des Vorstandes und neuen Leuten zu einem Aufschwung verhelfen. Ein Anfang ist schon mit dem Zuwachs von 15 Neumitgliedern gemacht; davon sind zehn Kinder. Mit Wittigs Vorschlägen zeigten sich die Mitglieder und auch das neue Vorstandsteam einverstanden.

Es wurden jeweils einstimmig gewählt: Vorsitzender Hans Walter Wittig, Zweiter Vorsitzender Benedikt Völk (zugleich technischer Leiter), Kassiererin Bettina Wittig, Schriftführer/Internet Konrad Pfadenhauer, Kassenprüfer Karl-Heinz Zipfel und Theresia Reier. Für Platz und Clubheim sind Daniel Kalb, Thomas Förtsch und Sabine Vetter zuständig. Die Organisation liegt in Händen von Daniel Kalb und Matthias Scherbel. Für die sportliche Gesamtleitung zeichnet Michael Völk verantwortlich. Tobias Wicklein leitet den Spielbetrieb und die Turnierorganisation. Trainer ist Patrick Stieler und die Jugend betreut Michael Völk.

„Die Neuordnung der Organisationsstruktur soll den Club für die Zukunft besser machen. Es steht die Sanierung des Clubheims außen und innen an. Zudem wollen wir unsere beiden Tennisplätze in ihrer Qualität erhalten“, sagte Hans Walter Wittig. Es werde rund um die Anlage mit dem schmucken Clubheim viel Arbeit geben. Wie man sehen kann, gab es bereits im Frühjahr fleißige Helfer, die erste Verschönerungsarbeiten ausgeführt haben. Noch in diesem Jahr soll die Außenfassade des Clubheims saniert werden. Auch hier wurden schon erste Arbeiten erledigt. Der Vorsitzende will sicherstellen, dass es keinen Renovierungsstau mehr geben wird. „Im sportlichen Bereich wollen wir auf Wachstum setzen“, lautet Wittigs Devise für die Mitglieder . Aktuell nimmt man am Spielbetrieb mit einer Herrenmannschaft in der Kreisklasse 3 und einer Herren-30-Mannschaft in der Bezirksklasse 2 teil. Eine Schlüsselrolle sei und bleibe die Entwicklung der Mitgliederzahlen und hier liege ganz klar der Schwerpunkt auf der Förderung der Nachwuchsarbeit.

Derzeit zählt der TCR 85 Mitglieder , davon sind 50 Aktive. eh