Seit 50 Jahren thront die „neue“ Pfarrkirche St. Georg über dem Friesener Dorf und zieht immer wieder Besucher aus nah und fern an. Der moderne Kirchenbau mit seiner großartigen künstlerischen Ausgestaltung findet bei den Besuchern ebenso Beachtung wie die mittelalterlichen Fresken, die im alten Turm die Legende des Kirchenpatrons erzählen.Im Rahmen des Festjahres zum 50. Kirchweihjubiläum veranstaltet die Katholische Pfarrei St. Georg eine „Nacht der Kirche“. Einen Abend lang stellen sich verschiedene musikalische Gruppen aus Friesen vor und laden alle Interessierten zu einem bunten Konzertabend ein.

Den Auftakt bildet der Musikverein Friesen, der unter seinem Dirigenten Markus Schnappauf einen Einblick in das große Repertoire des Friesener Traditionsvereins geben wird. Mit Con Brio wird im Anschluss Musik mit „Feuer und Schwung“ in der Kirche geboten.

Der gemischte Chor wird zusammen mit der Con-Brio-Band unter der Leitung von Micha Taube einen musikalischen Streifzug durch verschiedene Musikrichtungen zum Besten geben. Mit dem Gesangverein „Cäcilia“ und den St. Georgs-Bläsern folgen zwei weitere Friesener Traditionsvereine, die gemeinsam das musikalische Programm gestalten werden. Den Abschluss der Nacht der Kirche bildet das Taizé-Gebet, das vom Kirchenchor Friesen musikalisch mitgestaltet wird.

Vor, nach und zwischen den Auftritten bietet der Pfarrgemeinderat Friesen Speisen und Getränke im Pfarrsaal ein. So kann jeder entscheiden, wem er wie lange sein Ohr und seinen Applaus schenken möchte und gut gestärkt einen weiteren Programmpunkt genießen. Das Vorbereitungsteam freut sich auf viele interessierte Gäste zu diesem besonderen musikalischen Abend in Friesen. msi