Der Forstbetrieb Nordhalben führt am Samstag, 4. Dezember, im Staatswaldbereich des Forstrevieres Zeyern eine großräumige Bewegungsjagd durch. Die Jagd dient vornehmlich der Regulation des Schwarzwildes, um einer Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest vorzubeugen. Aus Sicherheitsgründen ist es erforderlich, den gesamten Staatsforstkomplex zwischen dem Wanderparkplatz im Zeyerngrund, Großvichtach und der Radspitze in der Zeit von 8 bis 14 Uhr zu sperren und das Betretungsrecht für diese Zeit einzuschränken. red