Bei der SPD-Kreiskonferenz musste Kreisvorsitzender Ralf Pohl wegen der coronabedingten Verschiebung bis ins Jahr 2019 zurückblicken. Beim Blick nach vorne sieht er eine wichtige Aufgabe in der Vorbereitung auf die nächste Kreistagswahl. Die gute Zusammenarbeit mit der Kreistagsfraktion und ihrem Vorsitzenden Timo Ehrhardt wolle man stärken.

Mit der Aufgabe des SPD- Kreisbüros sei eine wichtige Anlaufstelle für die SPD-Mitglieder verloren gegangen. Nach dem Ende der Pandemie müsse man die Lage diesbezüglich neu bewerten. Die vergangenen drei Jahre waren auch geprägt durch Fusionen. Einige der Ortsvereine seien an einen Punkt gelangt, an dem sie nicht mehr alleine weitermachen können oder wollen, sondern Partner suchen müssen. Die Fusion sei dabei das geeignete Mittel. Bei den anstehenden Bürgermeisterwahlen 2023 werde die SPD wohl nur in Küps einen Kandidaten stellen.

Der Kreisvorsitzende hatte dann die angenehme Aufgabe, zusammen mit MdL Klaus Adelt Wolfgang Neumann aus Oberlangenstadt, die Josef-Seelmann-Medaille zu verleihen. Neumann ist seit 34 Jahren SPD-Mitglied und führt seit 31 Jahren den Ortsverein Oberlangenstadt. Der Geehrte gehört seit vielen Jahren dem Kreisvorstand an und sitzt seit 1996 mit zweijähriger Unterbrechung im Marktgemeinderat Küps. Er ist auch Mitglied im Abwasserverband Kronach-Süd.

MdL Klaus Adelt betonte dann, die Landtags-SPD setze sich für ein Förderprogramm des Freistaates zur Sanierung der Hallen- und Freibäder ein, weil dies die Kommunen alleine nicht leisten könnten. Mit Beifall wurde der designierte Bürgermeisterkandidat der SPD für die Bürgermeisterwahl in Küps, Thomas Friedlein, begrüßt.

Bei den Neuwahlen wurde Ralf Pohl einstimmig bei einer Enthaltung als Kreisvorsitzender bestätigt. Neu wurden Sabine Gross und Angela Kern zu Stellvertreterinnen des Kreisvorsitzenden gewählt, bestätigt in diesem Amt wurden Timo Ehrhardt und Ralf Völkl. Auch Peter Grüdl (Schatzmeister), Thilo Moosmann (Schriftführer), Ralf Völkl (als Pressereferent), Mario Ziener (stellvertretender Pressereferent), Thomas Friedlein (stellvertretender Schriftführer) und Dieter Lau (Bildungsreferent) wurden erneut gewählt. eh