Mit einem Notendurchschnitt von 1,0 absolvierte Sophie Gehring an der Berufsfachschule für Krankenpflege in Coburg ihre Abschlussprüfung und führt nun die Berufsbezeichnung „Gesundheits- und Krankenpflegerin “. Ihre Ausbildung erfuhr sie im Klinikum Coburg , wo sie während ihres Examens auf der Zwischenintensivstation arbeitete. Nun wechselte sie zum Klinikum in Kulmbach. Hier ist Sophie Gehring auf der Intensivstation eingesetzt.

Bürgermeister Bernd Rebhan beglückwünschte die junge Frau zu ihrem unübertrefflichen Abschluss und zeigte sich interessiert an den Erfahrungen, die Sophie Gehring im Rahmen der Corona-Pandemie im Krankenhausalltag gemacht hatte. Diese schilderte, dass die Situation im vergangenen Dezember dramatisch gewesen sei. Nach wie vor liebe sie ihren Beruf und die Arbeit am Menschen sehr und freue sich über die Dankbarkeit, die ihr entgegengebracht werde.

Mit einem Buchpräsent entließ Bürgermeister Bernd Rebhan die aufgeschlossene examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und wünschte Sophie Gehring weiterhin alles erdenklich Gute. hän