Drei Mädchen und drei Buben feierten am Sonntag den Festtag ihrer Ersten Heiligen Kommunion in Stockheim . Unter dem Motto „ Jesus, unser Leuchtturm“ fand der Gottesdienst nach einer sechsmonatigen Vorbereitungszeit seinen Höhepunkt.

Die Kommunionkinder zogen mit den Ministranten, Sarah-Maria Röck-Damschen und Pfarrer Hans-Michael Dinkel in die festlich geschmückte Kirche ein, wo sie das Taufversprechen erneuerten und zum Lied „Du bist das Licht der Welt“ ihre Kerzen an der Osterkerze anzündeten. Sarah-Maria Röck-Damschen machte den Kindern in ihrer Ansprache Mut, für ihren Glauben einzutreten und versicherte, dass Gott an ihrer Seite sei und sie beschütze. Den Gabengang nach den Fürbitten übernahmen die Erstkommunionkinder. Auf ein buntes Tuch wurden ein Brot, Krug, Ähren, Weintrauben und ein Körbchen mit ihren Opfertüten vor dem Altar abgelegt. Die kindgerechten Gebete zur Wandlung erhöhten nochmals die Aufmerksamkeit, bis sie dann endlich zum ersten Mal den Leib Christi empfangen durften. Ein gemeinsames Dankgebet der Kinder, die Segnung von Broten, der mitgebrachten Gegenstände und der Kreuze, die jedes Kind

als Erinnerung an diesen besonderen Tag erhielt, sowie der Segen schlossen die eindrucksvolle Eucharistiefeier.

Zoe Hader bedankte sich im Namen aller Kommunionkinder. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Michael Lutz an der Orgel und von Ute Fischer-Petersohn und Alexandra Förtsch mit Gitarre und Gesang umrahmt. red